News

  • STV Benken
  • News
  • Skiweekend der Frauenriege vom 19. bis 21. Februar 2016 in Arosa

Skiweekend der Frauenriege vom 19. bis 21. Februar 2016 in Arosa

von Damenriege (Kommentare: 0)

Wie schon im letzten Jahr fuhren wir mit dem Zug ins Skiweekend nach Arosa. Es hat sich mehr als bewahrheitet, dass dies ein kluger Gedanke war. Nur schon die Anfahrt nach Arosa machte mit einigen Witzeleien und Sprüchen das ganze wett und man sang sich mit einem feinen Tröpfchen auf das bevorstehende Wochenende ein. Das Wetter war mit uns auch guter Laune und so sagte es für die kommenden Tage Sonnenschein voraus,  was uns natürlich noch fröhlicher stimmte. Gut gelaunt in Arosa angekommen, schwangen wir unser Gepäck in ein Taxi und liefen durch das schön verschneite Dorf zu unserem Hotel Basic. Schnell die Koffer ins Zimmer und ab zum Nachtessen in eine Pizzeria. Das Aroser Nachleben gab danach so einiges her und man kam früher oder später gut gelaunt zu seiner Bettruhe.

Der Samstagmorgen war ein Träumli zum Brettern. Keine Leute, top Schnee, so zogen wir unsere Spuren über die Pisten von Arosa. Allen machte es sichtlich Spass und einige vergassen dabei sogar, dass sie eigentlich gar nicht gerne auf diesen schaukligen Sesselliften sassen. Am Nachmittag war dann in der Tschuggenhütte ein Openair angesagt mit den geheimen Sportsocken, das wir wie der Name „Sport“ schon sagt, voll in unser Programm aufnahmen. Es wurde gehüpft, geschunkelt und get……….anzt. Die Talfahrt schafften wir mit kurvigem Genuss noch kurz vor der Dunkelheit mit gutem Gelingen. Zur vorgegebenen Zeit sassen wir allesamt bei Fondue Chinoise und es tat uns gut etwas Futter zwischen den Zähnen zu spüren. Die „S“-Wörter nahmen überhand und man lachte bis sich der Bauch mit Schmerzen meldete. Dann hiess es nochmals ab ins Nachtleben um den Znacht mit Tanzen auf dem Tisch, singen oder der Kränzlinummer weg zu trainieren. Das Tolle an unserem lässigen Frauentrüppli ist, egal was kommt, wir halten zusammen. Jeder für jeden , Alle für einen. Und somit kamen irgendwann alle zu ihrem Schönheitsschlaf.

Der Sonntag begann mit Sonnenschein und die warmen Temperaturen veranlassten uns, anstelle des Skianzuges fast im Bikini die Pisten hinunter zu flitzen. Das Mittagessen genossen wir in der Brüggerstube bei herrlichem Wetter. Danach hiess es, die Talabfahrt zum letzten Mal unter die Skier zu nehmen und ab ins Zügli Richtung heimwärts. Zu Hause angekommen standen die alleingelassenen Familienväter Parade. Wer gerne fort geht, kommt auch wieder gerne nach Hause.

Das Weekend war ein tolles, lässiges Zusammensein und bestens organisiert. Den beiden Frauen Rita Jutzeler und Doris Kamer ein herzliches Dankeschön und ich meinerseits freue mich schon wieder auf ein Neues mit euch Allen.

Andrea Romer

Skiweekend 2016
Skiweekend 2016
Skiweekend 2016

Zurück

Einen Kommentar schreiben